Von diesem Bereich werden Popup-Fenster aufgerufen. Evtl. müssen Sie den Popup-Blocker deaktivieren.
Zum Lesen der Dateien benötigen Sie den Adobe Reader.

 

 

 

Mitgliederhandbuch: Veröffentlichung Kap D23.2 Arzthaftungsrecht

 

 

 

Zusammenfassung verschiedener Therapievorschläge für hirngeschädigte Kinder

 

 

 

Erwerbsschaden des erwachsenen Behinderten mit Beispiel

 

 

 

Die zwei Seiten einer Medaille

 

 

 

Die Regulierung von Geburtsschäden

 

 

 

Geburtseinleitung mit Cytotec, grober Behandlungsfehler bei Zustand nach Sectio und Aufklärungspflichten.

 

 

 

Drei neuere Urteile aus dem Jahr 2013.

Verfasser: Rechtsanwalt Jürgen Korioth

 

 

 

Vortrag Richterakademie am 06.07.2011, Vorprozessuale, prozessuale und materiellrechtliche Probleme bei der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen aus Patientensicht.

Verfasser: Rechtsanwalt Jürgen Korioth

 

 

 

1. OLG Frankfurt: Notwendigkeit der Überweisung in ein Perinatalzentrum bei drohender Frühgeburtlichkeit in der 24. Schwangerschaftswoche

2. OLG Köln: Aufklärung über Behandlungsalternativen (Cerclage) bei Frühge-burtsbestrebungen in der 26. Schwangerschaftswoche

 

 

 

Wie viel geburtsgeschädigte Kinder werden in Deutschland pro Jahr geboren
und wie viele von diesen Kindern sind vermeidbar fehlerhaft geschädigt?

 

 

 

Gefährliche vaginal-operative Entbindungen

 

 

 

Schadensersatzansprüche in Folge einer fehlerhaften ärztlichen Behandlung für die Kosten einer persönlichen Assistenz

 

 

 

Die Bemessung des Schmerzensgeldes bei schwerstgeschädigten Neugebore-nen damals und heute.

 

 

 

Fehler in der Geburtshilfe

 

 

 

Komplikationstypen in der Geburtshilfe – Aufklärungsmängel, Behandlungsfehler und Vermeidungsstrategien

 

 

 

Steuerliche Auswirkungen von Schadensersatzleistungen bei Verletzung von Körper und Gesundheit.

 

 

 

Wer zahlt bei Heimunterbringung, wenn aufgrund der Schädigung Schadensersatz geleistet wird?

 

 

 

Geburtshausfall
BGH, Urteil vom 07.12.2004 (VI ZR 212/03, Hamm) veröffentlicht in VersR 2005, Seite 408

 

 

 

Keine Beweisnachteile für den Arzt, wenn in geburtshilflichen Schadensfällen das Geburtsprotokoll lückenhaft ist und die CTG-Aufzeichnungen fehlen?
Urteil OLG Hamm vom 29.01.2003 (3 U 91/02), veröffentlicht in VersR 2005, Seite 412

 

 

 

Zur Abgrenzung Diagnosefehler - Befunderhebungsmängel
OLG Köln, OLG-Report 1/06, S. 10
OLG Hamm, 3 U 52/05 vom 14.12.2005
OLG Celle, 1 U 24/00 vom 06.06.2002
LG Göttingen, 4 O 65/97 vom 10.03.2000

 

 

 

 

Anwaltskanzlei Jürgen Korioth